01.09.2019

Landkreisübung der Hilfsorganisationen in Saarlouis

Der fingierte Fund einer Weltkriegsbombe ruft die Hilfsorganisationen unseres Landkreises auf den Plan, um die Bevölkerung vor einer möglichen Explosion zu schützen.

Für den Fund eines Blindgängers auf einer Baustelle im Stadtgebiet besteht bei uns immer noch eine große Wahrscheinlichkeit. Dieses Ereignis muss geübt werden. Aus diesem Grund hat sich der Landkreis entschlossen, seine Hilfsorganisationen: Feuerwehr, THW, Rotes Kreuz und Malteser Hilfsdienst die Zusammenarbeit üben zu lassen.

Unsere FK hat die Führung des Bereitstellungsraumes der Einsatzkräfte in Saarlouis übernommen und die Feuerwehr mit Telekommunikationsmaterial unterstützt. Währenddessen war unsere 2. Bergungsgruppe mit dem MzKw unterwegs, um Krankenhausbetten in ein Notkrankenhaus außerhalb des Explosionsradius des Blindgängers zu bringen. Auch im Führungsstab des Landkreises war unser Ortsverband, in Person unseres Fachberaters, vertreten.

Im Einsatz: 9 Helfer/innen der FK, 4 Helfer/innen der 2. Bergungsgruppe, 1 Übungsbeobachter und ein Fachberater THW im Führungsstab des Landkreises.
FüKW, FüKomKW, FmKW, Anh FüLa, MzKW, MTW-OV, Anhänger-Jugend


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: